Umwege zum Glück

Umwege zum Glück

Deutschland 1939, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Hanna macht sich große Sorgen um die Treue ihres Mannes Thomas Bracht, denn er hatte ein Rendezvous mit der Sängerin Jeannette Danieli. Sie verlässt ihn und trifft sich zu einer Aussprache mit der Sängerin. Sehr bald erkennt sie, dass ihre Eifersucht völlig unberechtigt war. Auch ihr Flirt mit einer Reisebekanntschaft ist schnell vergessen, und sie kehrt reumütig zu ihrem Ehemann zurück. Als Thomas von ihrem Seitensprung erfährt, beschließen sie, die Vergangenheit zu vergessen und voller Vertrauen in die Zukunft zu gehen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Fritz Peter Buch
Drehbuch:Fritz Peter Buch, L. A. C. Müller
Kamera:Werner Krien
Schnitt:Elisabeth Neumann
Musik:Werner Bochmann
  
Darsteller: 
Ewald BalserMusikverleger Thomas Bracht
Lil DagoverHanna Bracht
Eugen KlöpferHannas Vater, ein Gutsbesitzer
Viktor StaalIngenieur Mathias Holberg
Claire WinterSchauspielerin Marianne Schlüter
Elfe GerhartKabarettistin Jeanette Danieli
Walter GrossKonzertgast
Elisabeth BotzHannas Wirtschafterin
Hans BrausewetterHolbergs Freund Burmann
Vera ComployerWirtschafterin Börnham
Oscar SaboKutscher Fröbe
Erich DunskusViehhändler
Carl Ehrhardt-HardtConferencier im Nachtlokal
Walter LadengastJunger Komponist
Franz SteinDr. Lehmann
Roma BahnGast bei Brachts
Karl-Heinz PetersGast bei Brachts
Herbert WeißbachGast bei Brachts
Erich ZiegelProf. Dr. Wismar
Albert VenohrBrachts Chauffeur
Franz WeberBrachts Diener
Araca MakarovaTänzerin
Walter Simlinger
Karl Ehrhart Hardt
Hanni Weisse
Walter Wollmann
Otto Stoeckel
Ernst G. Schiffner
Friedl Haerlin
Helmut Weiss
Toni Tetzlaff
Hermann Mayer-Falkow
  
Produktionsfirma:Georg Witt-Film GmbH (München)
Produzent:Georg Witt

Alle Credits

Regie:Fritz Peter Buch
Regie-Assistenz:Alfons von Plessen
Drehbuch:Fritz Peter Buch, L. A. C. Müller
Kamera:Werner Krien
Bauten:Ludwig Reiber, Willi Depenau
Kostüme:Gertrud Steckler
Schnitt:Elisabeth Neumann
Ton:Erich Leistner
Musik:Werner Bochmann
Dirigent:Werner Bochmann
Liedtexte:Aldo von Pinelli
  
Darsteller: 
Ewald BalserMusikverleger Thomas Bracht
Lil DagoverHanna Bracht
Eugen KlöpferHannas Vater, ein Gutsbesitzer
Viktor StaalIngenieur Mathias Holberg
Claire WinterSchauspielerin Marianne Schlüter
Elfe GerhartKabarettistin Jeanette Danieli
Walter GrossKonzertgast
Elisabeth BotzHannas Wirtschafterin
Hans BrausewetterHolbergs Freund Burmann
Vera ComployerWirtschafterin Börnham
Oscar SaboKutscher Fröbe
Erich DunskusViehhändler
Carl Ehrhardt-HardtConferencier im Nachtlokal
Walter LadengastJunger Komponist
Franz SteinDr. Lehmann
Roma BahnGast bei Brachts
Karl-Heinz PetersGast bei Brachts
Herbert WeißbachGast bei Brachts
Erich ZiegelProf. Dr. Wismar
Albert VenohrBrachts Chauffeur
Franz WeberBrachts Diener
Araca MakarovaTänzerin
Walter Simlinger
Karl Ehrhart Hardt
Hanni Weisse
Walter Wollmann
Otto Stoeckel
Ernst G. Schiffner
Friedl Haerlin
Helmut Weiss
Toni Tetzlaff
Hermann Mayer-Falkow
  
Produktionsfirma:Georg Witt-Film GmbH (München)
im Auftrag von:Universum-Film AG (UFA) (Berlin)
Produzent:Georg Witt
Produktionsleitung:Georg Witt
Aufnahmeleitung:Günther Grau, Ernst Mattner
Dreharbeiten:01.1939-03.1939: Umgebung von Berlin, Kitzbühel und Umgebung
Erstverleih:Universum-Film Verleih GmbH (Ufa) (Berlin)
Länge:2394 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.01.1985, 55188, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 16.05.1939;
Berliner Erstaufführung (DE): 23.05.1939, Berlin, Capitol

Titel

Originaltitel (DE) Umwege zum Glück

Fassungen

Original

Länge:2394 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 15.01.1985, 55188, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 16.05.1939;
Berliner Erstaufführung (DE): 23.05.1939, Berlin, Capitol
 

Prüffassung

Länge:10 Akte, 2565 m, 94 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 11.05.1939, B.51427, Jugendverbot / feiertagsfrei
 
Länge:10 Akte, 2421 m, 88 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 05.06.1939, B.51557, Jugendverbot / feiertagsfrei
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Literatur

KOBV-Suche