...und das ist die Hauptsache

...und das ist die Hauptsache

Deutschland 1931, Spielfilm

Inhalt

Das Ehepaar Werner und Renée Roettlinck besucht ein ausgelassenes Karnevalsfest, doch ihre Fröhlichkeit hält sich noch in Grenzen. Da gesteht Werner seiner Frau, dass ihm die Eintrittskarten anonym zugeschickt wurden und er leicht nervös ist. Während Renée dem Treiben weiterhin mit Skepsis gegenüber steht, packt Werner die Lust auf ein Abenteuer, das plötzlich in Gestalt der Künstlerin Pixi vor ihm steht, denn von ihr stammen die Karten.

Während die beiden sich vergnügen, lernt Renée den Fürst von Dernburg-Karlstadt kennen, der ihr schnell sympathisch ist. Als sie sieht, dass ihr Mann mit Pixi den Ball verlässt, drängt auch sie zum Aufbruch und folgt ihrem Verehrer auf sein Hotelzimmer, ein Imbiss und Champagner stehen schon bereit. Auch Werner flirtet heftig mit Pixi in deren Atelier, als ihm plötzlich seine Frau einfällt. Doch als er festellen muss, dass sie nicht zu Hause ist, vergeht ihm die Lust auf Abenteuer, selbst Pixi bekommt ein schlechtes Gewissen. Bevor aber der Fürst Renée verführen kann, greift die Polizei ein, und der charmante Gentleman wird als Hochstapler verhaftet.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Joe May
Drehbuch:Adolf Lantz
Kamera:Otto Kanturek
Musik:Big und Doug (DE) (Barsänger), Walter Jurmann, Willy Schmidt-Gentner (Illustrationsmusik)
  
Darsteller: 
Nora GregorRenée Roettlinck
Harry LiedtkeWerner Roettlinck
Agnes BernauerSohn Peterl Roettlinck
Ursula GrableyKunstgewerblerin Pixi
Robert T. ThoerenHochstapler, genannt "Der Fürst"
Ferdinand HartDiener Bittrich
Otto WallburgMaler Klöppel
Fritz OdemarKriminalkommissar Schierling
Jakob TiedtkeRoettlincks Diener Wilhelm
Julius FalkensteinBallbesucher
Ernst DuschyLumpensammler
Karl Hantsch
Julius E. Herrmann
Trude Lehmann
Heinz Lingen
Rolf Müller
Ernst Pröckl
Viktor Schwanneke
Toni Tetzlaff
  
Produktionsfirma:May-Film AG (Berlin)
Produzent:Joe May

Alle Credits

Regie:Joe May
Regie-Assistenz:Erich Schmidt
Drehbuch:Adolf Lantz
Stoff:Richard Duschinsky (Manuskript)
Kamera:Otto Kanturek
Standfotos:Josef Höfer
Bauten:Otto Hunte
Maske:Oscar Schmidt, Hermann Rosenthal
Kostüme:Tihamér Varady
Ton:Walter Tjaden
Choreografie:Heinz Lingen
Musik:Big und Doug (DE) (Barsänger), Walter Jurmann, Willy Schmidt-Gentner (Illustrationsmusik)
Dirigent:Willy Schmidt-Gentner
Musik-Ausführung:Mitja Nikisch (Orchester)
Liedtexte:Fritz Rotter
  
Darsteller: 
Nora GregorRenée Roettlinck
Harry LiedtkeWerner Roettlinck
Agnes BernauerSohn Peterl Roettlinck
Ursula GrableyKunstgewerblerin Pixi
Robert T. ThoerenHochstapler, genannt "Der Fürst"
Ferdinand HartDiener Bittrich
Otto WallburgMaler Klöppel
Fritz OdemarKriminalkommissar Schierling
Jakob TiedtkeRoettlincks Diener Wilhelm
Julius FalkensteinBallbesucher
Ernst DuschyLumpensammler
Karl Hantsch
Julius E. Herrmann
Trude Lehmann
Heinz Lingen
Rolf Müller
Ernst Pröckl
Viktor Schwanneke
Toni Tetzlaff
  
Produktionsfirma:May-Film AG (Berlin)
im Auftrag von:Deutsches Lichtspiel-Syndikat AG (D.L.S.) (Berlin)
Produzent:Joe May
Produktionsleitung:Joe May
Aufnahmeleitung:Viktor Eisenbach
Geschäftsführung:Helmut Schreiber
Dreharbeiten:20.01.1931-15.02.1931:
Erstverleih:Deutsches Lichtspiel-Syndikat AG (D.L.S.) (Berlin)
Länge:2413 m, 89 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.03.1931, Berlin, Gloria-Palast

Titel

Originaltitel (DE) ...und das ist die Hauptsache
weitere Schreibweise ...und das ist die Hauptsache!?
weitere Schreibweise Und das ist die Hauptsache
sonstiger Titel Das ist die Hauptsache
Verleihtitel (AT) Eine tolle Ballnacht
Untertitel (Eine Ballnacht)

Fassungen

Original

Länge:2413 m, 89 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Aufführung:Uraufführung (DE): 23.03.1931, Berlin, Gloria-Palast
 

Prüffassung

Länge:9 Akte, 2411 m, 88 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 21.03.1931, B.28559, Jugendverbot