Unter dem Pflaster ist der Strand

Unter dem Pflaster ist der Strand

BR Deutschland 1974/1975, Spielfilm

Inhalt

Die Liebesgeschichte eines Berliner Schauspielerpärchens, das nach dem ernüchternden Abebben der Ideale der 1968er Bewegung nach einem neuen Sinn für Leben, Beziehung und Arbeit sucht.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Helma Sanders-Brahms
Drehbuch:Heinrich Giskes, Grischa Huber, Helma Sanders-Brahms
Kamera:Thomas Mauch
Kamera-Assistenz:Nicole Gasquet, Elfi Tillack
2. Kamera:Wolfgang Knigge
Schnitt:Elfi Tillack
Ton:Georg Lehner
Musik:Wolfgang Amadeus Mozart (Italienisches Lied)
  
Darsteller: 
Grischa HuberGrischa
Heinrich GiskesHeinrich
Ursula von Berg
Gesine Strempel
Traute Klier-Siebert
Barbara Finkenstaedt
Heinz Hoenig
Günter Lampe
  
Sprecher:Helma Sanders-Brahms
Produktionsfirma:Helma Sanders GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) (Mainz)
Produzent:Helma Sanders-Brahms
Redaktion:Eckart Stein
Dreharbeiten:04.1974-11.1974: Berlin/West
Länge:2830 m, 103 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.04.1975, 47315, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Erstaufführung (DE): 06.03.1975, Berlin, Arsenal

Titel

Originaltitel (DE) Unter dem Pflaster ist der Strand
weiterer Titel (FR) Sous les pavés la plage

Fassungen

Original

Länge:2830 m, 103 min
Format:35mm, 1:1,33
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 16.04.1975, 47315, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Erstaufführung (DE): 06.03.1975, Berlin, Arsenal
 

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1975
Filmband in Gold, Darstellerin
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche