Warteschleifen

Warteschleifen

Deutschland 2010, Spielfilm

Inhalt

Im Stil eines Dokumentarfilms berichten sechs Call-Center-Agenten von ihrer täglichen Arbeit und ihren Erfahrungen: den dort herrschenden Hierarchien und Machtstrukturen, dem Mit-, Neben- und Gegeneinander der Kollegen. Die Einzelgeschichten bilden in ihrer Gesamtheit ein Kaleidoskop der modernen Arbeitswelt, in dem Profit – oft und gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten – wichtiger ist als der Einzelne. Die Gespräche finden in einem kargen, unpersönlichen Raum statt, der die Atmosphäre eine Call-Centers widerspiegeln soll und gliedern sich thematisch in verschiedene Abschnitte wie Raum, Zeit, Team, Arbeit, Geld, Kontrolle oder Kommunikation. So treten durch die Erzählungen immer wieder die eigentlichen, oft unerfüllten Wünsche, Sehnsüchte und Hoffnungen der Mitarbeiter hervor, humorvolle und traurige Momente, in denen die Einsamkeit der Beteiligten deutlich wird, wechseln einander ab.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Markus Mischkowski, Kai Maria Steinkühler
Drehbuch:Markus Mischkowski, Kai Maria Steinkühler
Kamera:KaPe Schmidt
Standfotos:Anna Christine Wagner
Licht:Dirk Ohlrogge
Maske:Antje Huchel
Ton:Siddho Varza
  
Darsteller: 
Jürgen RißmannJürgen
Claudia BasrawiClaudia
Christos DassiosChristos
Piet FuchsPiet
Minerva FoisMinerva
Dagmar StievermannDada
  
Produktionsfirma:Westend Filme (Köln)
Produzent:Markus Mischkowski
Dreharbeiten:03.10.2008-06.10.2008:
Filmförderung:Film- und Medien Stiftung NRW (Düsseldorf)
Länge:79 min
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.11.2010, Kassel, Dokfest

Titel

Originaltitel (DE) Warteschleifen
Weiterer Titel (DE) Kölner Lektionen

Fassungen

Original

Länge:79 min
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.11.2010, Kassel, Dokfest
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche