Wenn man eine Liebe hat

Wenn man eine Liebe hat

DDR 1986, Dokumentarfilm

Inhalt

Die Kamera begleitet die Jugendbrigade Detlev Kalweit des Heckert-Werkes für Werkzeugmaschinenbau in Karl-Marx Stadt. Neben der genauen Darstellung von Produktionsabläufen gibt es Gespräche über betriebliche Probleme mit den jungen Arbeitern, die vor der Aufgabe stehen, ein computergesteuertes, roboterbedientes flexibles Maschinensystem zu bauen. Man erfährt den hohen Grad der Identifikation der Arbeiter mit der ihnen gestellten Aufgabe. Zusätzlich gibt der Film Einblicke in ihre Privatsphäre.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Gitta Nickel
Drehbuch:Gitta Nickel, Wolfgang Schwarze
Kamera:Niko Pawloff
Schnitt:Gitta Nickel
Musik:Günther Fischer
Sprecher:Ernst Meincke
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Dokumentarfilme (Berlin/DDR)
Produktionsleitung:Uwe-K. Schade
Länge:2196m, 80 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Erstaufführung (DD): 27.11.1987

Titel

Originaltitel (DD) Wenn man eine Liebe hat
Weiterer Titel Herausforderung

Fassungen

Original

Länge:2196m, 80 min
Format:35mm
Bild/Ton:Farbe, Ton
Aufführung:Erstaufführung (DD): 27.11.1987
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche