Wie werd' ich bloß die Perle los?

Wie werd' ich bloß die Perle los?

Deutschland 1938/1939, Kurz-Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Max Krüger
Drehbuch:Edmund Heuberger
Kamera:Günther L. Arko
Schnitt:Margarete Steinborn
Musik:Heinz Pauch
  
Darsteller: 
Marianne StaniorKara Karina, Filmdarstellerin
Marianne PlatzhoffHanne Leix, Schriftstellerin
Robert DorsayWerner Gerlach
Bob Iller
Erich ZiegelProfessor Langebank
Charlotte RitterCharlotte, seine Frau
Franz von BokayHerrmann Ludwig
Friedel PisettaLore, seine Frau
Fred GoebelHoteldirektor
Fritz HubeHausdiener
Ursula FrieseZimmermädchen
Viggo LarsenHotelportier
  
Produktionsfirma:K.U.-Filmproduktions- und Vertriebs-GmbH, Ulrich & Neuß (Berlin)
Produzent:Kurt Ulrich, Fritz Neuss

Alle Credits

Regie:Max Krüger
Drehbuch:Edmund Heuberger
Kamera:Günther L. Arko
Bauten:Otto Moldenhauer
Schnitt:Margarete Steinborn
Ton:Werner Maas
Musik:Heinz Pauch
  
Darsteller: 
Marianne StaniorKara Karina, Filmdarstellerin
Marianne PlatzhoffHanne Leix, Schriftstellerin
Robert DorsayWerner Gerlach
Bob Iller
Erich ZiegelProfessor Langebank
Charlotte RitterCharlotte, seine Frau
Franz von BokayHerrmann Ludwig
Friedel PisettaLore, seine Frau
Fred GoebelHoteldirektor
Fritz HubeHausdiener
Ursula FrieseZimmermädchen
Viggo LarsenHotelportier
  
Produktionsfirma:K.U.-Filmproduktions- und Vertriebs-GmbH, Ulrich & Neuß (Berlin)
Produzent:Kurt Ulrich, Fritz Neuss
Länge:409 m, 15 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 20.01.1939, B.50450, Jugendfrei / Feiertagsverbot

Titel

Originaltitel (DE) Wie werd' ich bloß die Perle los?

Fassungen

Original

Länge:409 m, 15 min
Format:35mm, 1:1.33
Bild/Ton:s/w, Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 20.01.1939, B.50450, Jugendfrei / Feiertagsverbot
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche