Zärtliches Geheimnis

Zärtliches Geheimnis

BR Deutschland 1955/1956, Spielfilm

Inhalt

Robert von Stetten ist ein viel beschäftigter Industrieller, der kein Privatleben kennt. Sehr zum Leidwesen seines elfjährigen Sohnes Rosmarin, der ohne Mutter aufwuchs und nun die ganze Liebe und Zuneigung vom Vater erwartet.

Auch die gemeinsamen Ferien an der See fallen ins Wasser, denn Tante Charlie kommt mit Tochter aus Amerika und will sich mit ihrem Bruder Robert auf dem Stammschloss der Stettens treffen. Rosmarin wird vorausgeschickt und freundet sich schnell mit Thymian, einem Waisenjungen, an. Sie sind im selben Alter und sehen sich verblüffend ähnlich. Prompt werden sie miteinander verwechselt, nachdem ihr Boot bei einer stürmischen Fahrt gekentert ist. Thymian wird nach Schloss Stetten gebracht, Rosmarin in die ärmliche Hütte seines Freundes, und die beiden spielen das Spiel weiter.
Doch plötzlich kehrt Anna, Thymians Mutter, aus der Gefangenschaft zurück und nimmt Rosmarin als ihren Sohn in die Arme. Robert von Stetten aber erkennt in ihr die große Liebe von einst, die er nie vergessen konnte. Anna gibt allen drei "Männern" das Gefühl, dass eine glückliche Zukunft vor ihnen liegt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Wolfgang Schleif
Drehbuch:Wolfgang Wilhelm, Henry Sokal
Kamera:Ernst Werner, Günther Knuth, Igor Oberberg
Schnitt:Hermann Ludwig
Musik:Mark Lothar
  
Darsteller: 
Hans SöhnkerIndustrieller Robert von Stetten
Edith MillAnna Retzer
Michael AndeRosmarin von Stetten / Thymian Retzer
Therese GiehseMutter Lindner
Irene von MeyendorffStettens Schwester Charlie
Beppo BremBürgermeister Kunzel
Wastl WittHerr Kramer
Lina CarstensFrau Kramer
Willy Trenk-TrebitschDiener Franz
Petra UnkelVroni
Marianne BrandtHuberbäuerin
Bruno HübnerDorflehrer
Erika von ThellmannFrieda
Erna GroßmannKlara
Maren Inken BielenbergCharlies Tochter Beate
Anna Exl
Eduard Köck
Ina Albrecht
Sonka Kosta
Ulrike Frenzel
Sybille von Gymnich
Curt Linda
Hans Danninger
Hans Oettl
Hermann Goebel
  
Produktionsfirma:H. R. Sokal-Film GmbH (München)
Produzent:Henry Sokal

Alle Credits

Regie:Wolfgang Schleif
Regie-Assistenz:Carl von Barany
Script:Greta Oexle
Drehbuch:Wolfgang Wilhelm, Henry Sokal
hat Vorlage:Lisa Tetzner (Erzählung "Was am See geschah")
Kamera:Ernst Werner, Günther Knuth, Igor Oberberg
Kameraführung:Günther Knuth
Kamera-Assistenz:Ernst Werner
Standfotos:Fritz Schwennicke
Bauten:Hans Ledersteger, Ernst Richter
Außenrequisite:Otto Arndt
Innenrequisite:Nikolaus Bräuning
Maske:Minna Held
Kostüme:Nora Korty
Garderobe:Josefine Kronawitter
Schnitt:Hermann Ludwig
Schnitt-Assistenz:Gisela Nauck
Ton:Josef Rapp
Musik:Mark Lothar
  
Darsteller: 
Hans SöhnkerIndustrieller Robert von Stetten
Edith MillAnna Retzer
Michael AndeRosmarin von Stetten / Thymian Retzer
Therese GiehseMutter Lindner
Irene von MeyendorffStettens Schwester Charlie
Beppo BremBürgermeister Kunzel
Wastl WittHerr Kramer
Lina CarstensFrau Kramer
Willy Trenk-TrebitschDiener Franz
Petra UnkelVroni
Marianne BrandtHuberbäuerin
Bruno HübnerDorflehrer
Erika von ThellmannFrieda
Erna GroßmannKlara
Maren Inken BielenbergCharlies Tochter Beate
Anna Exl
Eduard Köck
Ina Albrecht
Sonka Kosta
Ulrike Frenzel
Sybille von Gymnich
Curt Linda
Hans Danninger
Hans Oettl
Hermann Goebel
  
Produktionsfirma:H. R. Sokal-Film GmbH (München)
Produzent:Henry Sokal
Produktionsleitung:Henry Sokal
Aufnahmeleitung:Hermann Goebel, Henry Sokal Jr., Klaus Borkmann
Geschäftsführung:Rudolf Demmer
Produktions-Sekretariat:Gisela Endres
Dreharbeiten:19.08.1955-15.11.1955: Ferchensee (bei Mittenwald), Seefeld (Tirol), Schuls-Farasp (Schweiz), Schloß Berlepsch (bei G
Erstverleih:Schorcht Filmverleih GmbH (München)
Länge:2714 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,37 + 1:1,66
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 04.01.1956, 11302, Jugendgeeignet / Jugendfördernd / feiertagsfrei [1. FSK-Prüfung]
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.03.1956, München, Roxy

Titel

Originaltitel (DE) Zärtliches Geheimnis
TV-Titel (DE) Ferien in Tirol
Verleihtitel (DE) Ferien in Tirol

Fassungen

Original

Länge:2714 m, 99 min
Format:35mm, 1:1,37 + 1:1,66
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 04.01.1956, 11302, Jugendgeeignet / Jugendfördernd / feiertagsfrei [1. FSK-Prüfung]
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.03.1956, München, Roxy
 

Verleihfassung

Verleihtitel (DE) :Ferien in Tirol
Format:35mm, 1:1 ,37
Bild/Ton:s/w
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 25.04.1956, 11302 [2. FSK-Prüfung]
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche