z.B. Otto Spalt

z.B. Otto Spalt

BR Deutschland 1987, Kompilationsfilm

Inhalt

Zwischen 1978 und 1987 drehte der Filmemacher René Perraudin fünf komödiantische Kurzfilme mit Otto Sander in der Hauptrolle. Unter dem Titel "z.B. Otto Spalt" wurden sie schließlich zusammengefasst und mit einer Rahmenhandlung versehen. Die satirische Geschichte dreht sich um den Regisseur Otto Spalt, der vergeblich versucht, Fördermittel für sein jüngstes Projekt zu bekommen. Dabei wird er mit dem absurden bürokratischen Apparat konfrontiert, der über die Vergabe von Fördermitteln zu entscheiden hat.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:René Perraudin
Drehbuch:René Perraudin
Kamera:Werner Nitschke, René Perraudin
Schnitt:René Perraudin, Barbara Kunze
Musik:Klaus Doldinger
  
Darsteller: 
Otto SanderOtto Spalt
Rolf ZacherReporter Schnellwindt
Alfred EdelDr. hc. Kohlhammer
Harald EffenbergLothar Linsmeyer
Peter FitzFilmregisseur
Jörg FriedrichCIA-Agent John
Romy HaagMaria Loria
Irm HermannFrau Spalt
Anthony IngrassiaProduzent
Helmut KraussRoger Moon (Tarzan)
Dieter KursaweVikar Leucht
Heinz MeierProf. Prüfspitz
Günter MeisnerBoby Steinbeck + KGB-Chef + Cutter
Angelika NeumannFernsehansagerin
Ulrich OtteCIA-Agernt Roger
Maria PaszekScriptgirl Lilo
Valentin PlatareanuKGB-Wissenschaftler
Udo SamelFallschirmjäger + Edgar
Ingeborg SteiertFrau Dr. Donnermann
Katharina ThalbachTamara
Rüdiger TuchelRunzelkorn
Egon VogelFilmvorführer
Hildegard WenschSchimpfende Frau
Rosa von PraunheimWartender Filmemacher
Thomas MauchWartender Filmemacher
Manfred SalzgeberWartender Filmemacher
Hellmuth CostardWartender Filmemacher
  
Produktionsfirma:René Perraudin Filmproduktion (Berlin), Sender Freies Berlin (SFB) (Berlin)
Produzent:René Perraudin

Alle Credits

Regie:René Perraudin
Regie-Assistenz:Reiner Borgmann, Anke Oehme
Script:Erhard Götz
Drehbuch:René Perraudin
Drehbuch-Mitarbeit:Reiner Borgmann (Konzept), Erich Lutz (Konzept), Werner Nitschke (Konzept)
Kamera:Werner Nitschke, René Perraudin
Kamera-Assistenz:Heidi Spessert, Klemens Becker
Optische Spezialeffekte:Gerhard Hesse, René Perraudin
Standfotos:Wolfgang Fischer
Licht:Michael Schuff, Heiner Mühlenbrock
Bauten:Wolfgang Hermes, Herman Hola, Manfred Koch
Ausstattung:Olga von Wahl, Adrian Ochse, Balduin Tolle
Requisite:Adrian Ochse
Bühne:Günter Fenner
Maske:Dörte Eben, Roland Krämer, Michael Meichle
Kostüme:Christine Domkowski, Olga von Wahl
Frisuren:Roland Krämer, Dörte Eben, Michael Meichle
Schnitt:René Perraudin, Barbara Kunze
Schnitt-Assistenz:Corinna Onasch, Sabine Matula
Negativ-Schnitt:Elke Granke
Ton:Erich Lutz, Wolfgang Schukrafft, Randolf Goldbach
Ton-Assistenz:Nico van Dijk
Musik-Tonaufnahme:Tommy Klemt
Mischung:Ralf Krause
Spezialeffekte:Werner Nitschke, Günther Horvarth, Christiane May
Musik:Klaus Doldinger
  
Darsteller: 
Otto SanderOtto Spalt
Rolf ZacherReporter Schnellwindt
Alfred EdelDr. hc. Kohlhammer
Harald EffenbergLothar Linsmeyer
Peter FitzFilmregisseur
Jörg FriedrichCIA-Agent John
Romy HaagMaria Loria
Irm HermannFrau Spalt
Anthony IngrassiaProduzent
Helmut KraussRoger Moon (Tarzan)
Dieter KursaweVikar Leucht
Heinz MeierProf. Prüfspitz
Günter MeisnerBoby Steinbeck + KGB-Chef + Cutter
Angelika NeumannFernsehansagerin
Ulrich OtteCIA-Agernt Roger
Maria PaszekScriptgirl Lilo
Valentin PlatareanuKGB-Wissenschaftler
Udo SamelFallschirmjäger + Edgar
Ingeborg SteiertFrau Dr. Donnermann
Katharina ThalbachTamara
Rüdiger TuchelRunzelkorn
Egon VogelFilmvorführer
Hildegard WenschSchimpfende Frau
Rosa von PraunheimWartender Filmemacher
Thomas MauchWartender Filmemacher
Manfred SalzgeberWartender Filmemacher
Hellmuth CostardWartender Filmemacher
  
Produktionsfirma:René Perraudin Filmproduktion (Berlin), Sender Freies Berlin (SFB) (Berlin)
Produzent:René Perraudin
Redaktion:Lothar Kompatzki, Hans Kwiet, Eberhard Scharfenberg, Jürgen Tomm
Herstellungsleitung:Renée Gundelach
Produktionsleitung:Christine Däumling, Reiner Borgmann
Aufnahmeleitung:Christine Kretschmer, Anna Kersting
Produktions-Assistenz:Susanne Herrmnannsdörfer
Dreharbeiten:08.1997-: Berlin; Havelstudio VT-TV Berlin [10 Drehtage für die Rahmenhandlung ]
Erstverleih:FifiGe/AG Kino Hamburg (Hamburg)
Filmförderung:Berliner Filmförderung (Berlin), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin)
Länge:2728 m, 100 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Fujicolor + Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 06.11.1987, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.1987, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 26.05.1988;
TV-Erstsendung (DE): 1989, Nord 3 / Sender Freies Berlin / Radio Bremen

Titel

Originaltitel (DE) z.B. Otto Spalt

Fassungen

Original

Länge:2728 m, 100 min
Format:35mm, 1:1,66
Bild/Ton:Fujicolor + Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 06.11.1987, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 10.1987, Hof, Internationale Filmtage;
Kinostart (DE): 26.05.1988;
TV-Erstsendung (DE): 1989, Nord 3 / Sender Freies Berlin / Radio Bremen
 

Auszeichnungen

FBW 1988
Prädikat: Besonders wertvoll
 
Max-Ophüls-Preis Saarbrücken 1988
Publikumspreis