Zeit zu leben

Zeit zu leben

DDR 1969, Spielfilm

Inhalt

Der Kommunist und Widerstandskämpfer Lorenz Reger, der nach dem Krieg sein Leben ganz dem sozialistischen deutschen Staat gewidmet hat, erfährt, dass er nur noch kurze Zeit zu leben hat. Entgegen den Ratschlägen seines Arztes sucht er nun keine Ruhe, sondern will eine schwierige neue Aufgabe übernehmen: Er soll einen Großbetrieb mit negativer Bilanz auf Vordermann bringen.

Mit seiner offenen und zupackenden Art gelingt es Reger sehr schnell, eine vertrauensvolle Basis zwischen den neuen Leitern des Betriebes und den Angestellten zu schaffen. Darüber hinaus motiviert er die Mitarbeiter durch seinen persönlichen Einsatz für ihre Belange: So fördert er die lange vernachlässigte Entwicklung eines elektronischen Rechners und besorgt einer Frau einen Krippenplatz für ihr Kind, sodass sie wieder arbeiten gehen kann. Durch seinen unermüdlichen Einsatz bringt Reger den Betrieb auf höchstes Niveau und bleibt den Menschen auch nach seinem Tod als vorbildliche Persönlichkeit in Erinnerung.

Die Ausstattung dieser Filmseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Horst Seemann
Drehbuch:Horst Seemann
Kamera:Helmut Bergmann
Schnitt:Bärbel Weigel
Musik:Klaus Hugo
  
Darsteller: 
Leon NiemczykLorenz Reger
Jutta HoffmannKatja Sommer
Jürgen HentschFred Sommer
Traudl KulikowskyMonika May
Frank SchenkKlaus Reger
Fred DelmareAlfred Kalabis
Dieter WienRudi Sprengler
Ivan PereverzevProfessor Rossow
Johannes WiekeHerwart Suschke
Werner LierckHein
Hans Hardt-HardtloffPförtner Hempel
Mathilde DaneggerGroßmutter Reger
Erik S. KleinHans Weber
Gudrun RitterErna Kalabis
Elena MaksimovaRussische Mutter
Ursula Pasenau-NeuparthElisabeth Reger
Jürgen FrohriepHerr Mangold
Uwe-Detlev JessenJoachim Kampe
Christoph BeyerttDr. Heinz
Marie Anne FliegelBrigadierin
Carmen-Maja AntoniArbeiterin Maria Strehler
Klaus GrauArbeiter Kurt Schmidt
Hannelore ErleSekretärin Margot Schwarz
Peter FestersenFahrer Hans Müller
Otmar RichterDeutscher Offizier
Johannes MausSchwertmann
Arnim MühlstädtLaux, BGL
Tessy FehringFrau Weber
Otto LangÄlterer Professor
Carmen SchlenkerCarmen
Monica BielensteinAngelika
Ingrid HiebschJutta Sprengler
Klaus SchleifFritz Ebel
Christa LeunerElfriede Ebel
Linde SommerFrau Suschke
Karin GregorekBlumenverkäuferin
Thomas WeisgerberSA-Mann
Ilse KönigHanna Riemann
Willi SchradeArbeiter
Elisabeth-Christine SchusterStudentin
Karin BoydStudentin
Rüdiger Hubertus GummStudent
Renate HundertmarkManuela
Gianina GildeErika
Erik VeldreGünther
Fritz WeigandPaul Scholz
Bruni GräbeMarion Trommer
Günter WolfEddi Beier
Klaus Martin BoestelMechaniker Ewald
Gerhard GläserFranz Seidel
Wolfgang HolzIngenieur Grosse
Roland FriedelStudent Werner
Frieder KranzStudent
Dieter MontagStudent
Berndt StübnerStudent
Norbert SpeerStudent
Kamal EltahierStudent
Wolfgang GreeseMinister
Hans FeldnerVertreter des Ministers
Walter KröterVertreter des Generaldirektors
Karl-Heinz WeißStaatssekretär
Heinz HellmichProfessor
Matthias MolterStellvertretender Minister
Joachim TomaschewskyHänselmann
Sina FiedlerSekretärin
Rita WalterStewardess
Karin KundtStudentin
FürnbergStudentin
Kurt PfotenhauerGedenkstättenführer Buchenwald
Hanna MewesDeutsche Krankenschwester
Ludmilla LebedaSowjetische Krankenschwester
  
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")

Alle Credits

Regie:Horst Seemann
Regie-Assistenz:Angelika Mackrodt
Drehbuch:Horst Seemann
Szenarium:Wolfgang Held
Dramaturgie:Walter Janka
Kamera:Helmut Bergmann
Kamera-Assistenz:Frank Bredow
Standfotos:Peter Dietrich
Bauten:Dieter Adam
Bau-Ausführung:Norbert Günther, Paul Haak
Maske:Gerhard Petri, Margot Friedrichs
Kostüme:Elisabeth Selle, Wolfgang Friedrichs
Schnitt:Bärbel Weigel
Ton:Klaus Wolter, Peter Foerster, Georg Gutschmidt
Musik:Klaus Hugo
Musik-Ausführung:Manfred Rosenberg, Günter Gollasch, Theo Schumann (Combo)
Gesang:Christel Schulze
  
Darsteller: 
Leon NiemczykLorenz Reger
Jutta HoffmannKatja Sommer
Jürgen HentschFred Sommer
Traudl KulikowskyMonika May
Frank SchenkKlaus Reger
Fred DelmareAlfred Kalabis
Dieter WienRudi Sprengler
Ivan PereverzevProfessor Rossow
Johannes WiekeHerwart Suschke
Werner LierckHein
Hans Hardt-HardtloffPförtner Hempel
Mathilde DaneggerGroßmutter Reger
Erik S. KleinHans Weber
Gudrun RitterErna Kalabis
Elena MaksimovaRussische Mutter
Ursula Pasenau-NeuparthElisabeth Reger
Jürgen FrohriepHerr Mangold
Uwe-Detlev JessenJoachim Kampe
Christoph BeyerttDr. Heinz
Marie Anne FliegelBrigadierin
Carmen-Maja AntoniArbeiterin Maria Strehler
Klaus GrauArbeiter Kurt Schmidt
Hannelore ErleSekretärin Margot Schwarz
Peter FestersenFahrer Hans Müller
Otmar RichterDeutscher Offizier
Johannes MausSchwertmann
Arnim MühlstädtLaux, BGL
Tessy FehringFrau Weber
Otto LangÄlterer Professor
Carmen SchlenkerCarmen
Monica BielensteinAngelika
Ingrid HiebschJutta Sprengler
Klaus SchleifFritz Ebel
Christa LeunerElfriede Ebel
Linde SommerFrau Suschke
Karin GregorekBlumenverkäuferin
Thomas WeisgerberSA-Mann
Ilse KönigHanna Riemann
Willi SchradeArbeiter
Elisabeth-Christine SchusterStudentin
Karin BoydStudentin
Rüdiger Hubertus GummStudent
Renate HundertmarkManuela
Gianina GildeErika
Erik VeldreGünther
Fritz WeigandPaul Scholz
Bruni GräbeMarion Trommer
Günter WolfEddi Beier
Klaus Martin BoestelMechaniker Ewald
Gerhard GläserFranz Seidel
Wolfgang HolzIngenieur Grosse
Roland FriedelStudent Werner
Frieder KranzStudent
Dieter MontagStudent
Berndt StübnerStudent
Norbert SpeerStudent
Kamal EltahierStudent
Wolfgang GreeseMinister
Hans FeldnerVertreter des Ministers
Walter KröterVertreter des Generaldirektors
Karl-Heinz WeißStaatssekretär
Heinz HellmichProfessor
Matthias MolterStellvertretender Minister
Joachim TomaschewskyHänselmann
Sina FiedlerSekretärin
Rita WalterStewardess
Karin KundtStudentin
FürnbergStudentin
Kurt PfotenhauerGedenkstättenführer Buchenwald
Hanna MewesDeutsche Krankenschwester
Ludmilla LebedaSowjetische Krankenschwester
  
Synchronsprecher:Eberhard Mellies (Lorenz Reger)
Produktionsfirma:DEFA-Studio für Spielfilme (Potsdam-Babelsberg) (Künstlerische Arbeitsgruppe "Babelsberg")
Produktionsleitung:Alexander Lösche
Aufnahmeleitung:Paul Schimanski
Erstverleih:Progress Film-Verleih (Berlin/DDR)
Länge:2842 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,25
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DD): 25.09.1969, Berlin, International

Titel

Originaltitel (DD) Zeit zu leben

Fassungen

Original

Länge:2842 m, 104 min
Format:35mm, 1:1,25
Bild/Ton:Orwocolor, Mono
Aufführung:Uraufführung (DD): 25.09.1969, Berlin, International