Zen for Nothing

Zen for Nothing

Schweiz / Deutschland 2014/2015, Dokumentarfilm

Inhalt

Der Dokumentarfilm begleitet die Schauspielerin Sabine Timoteo in ein Zen-Kloster in Japan. Ein halbes Jahr lang, von Herbst 2013 bis zum Frühjahr 2014, ging Timoteo in das Kloster 'Antaji' an der japanischen Westküste, mitten in der Natur. Der Regisseur Werner Penzel begleitete sie dabei mit der Kamera. In mancher Hinsicht unterscheidet sich das Kloster von anderen seiner Art, nicht zuletzt dadurch, dass der langjährige Abt Muho Nölke ursprünglich aus Berlin stammt. Von dem Zen-Meister Kodo Sawaki wird Timoteo im Lauf der Monate in die Prinzipien des Zen-Buddhismus eingeführt. Zu ihrem Alltag im Kloster gehören aber nicht nur philosophische Gespräche und spirituelle Übungen, sondern auch der Anbau von Reis und Gemüse für den täglichen Bedarf.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Werner Penzel
Drehbuch:Werner Penzel (Konzept)
Drehbuch-Mitarbeit:Ayako Mogi, Sabine Timoteo
Kamera:Werner Penzel
Farbkorrektur:Peter Guyer
Schnitt:Ayako Mogi
Ton-Schnitt:Peter von Siebenthal
Ton:Ayako Mogi
Musik-Tonaufnahme:Peter Hardt
Mischung:Peter Hardt, Felix Bussmann (finale Tonmischung)
Musik:Fred Frith
Mitwirkung:Sabine Timoteo
Produktionsfirma:Recycled TV AG für Film und Fernsehen (Zürich), Werner Penzel Filmproduktion (München)
in Co-Produktion mit:Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) (Bern), Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)/Arte (Mainz)
Produzent:Peter Guyer, Madeleine Corbat, Werner Penzel
Redaktion:Sabine Bubeck-Paaz (ZDF/Arte), Urs Augstburger (SRG)
Dreharbeiten:: Zenkloster "Antaiji"
Erstverleih:Zorro Filmverleih GmbH (München-Geiselgasteig)
Länge:104 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 24.05.2016, 160190, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 22.01.2016, Solothurn, Filmtage;
Aufführung (DE): 08.05.2016, München, Dok.Fest;
Kinostart (DE): 02.06.2016

Titel

Originaltitel (DE) Zen for Nothing

Fassungen

Original

Länge:104 min
Format:DCP
Bild/Ton:Farbe, Stereo
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 24.05.2016, 160190, ohne Altersbeschränkung / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (CH): 22.01.2016, Solothurn, Filmtage;
Aufführung (DE): 08.05.2016, München, Dok.Fest;
Kinostart (DE): 02.06.2016
 

Übersicht

Videos

Fotogalerie

Alle Fotos (10)

Besucherzahlen

8.058 (Stand: Juni 2016)

Quelle: FFA

Literatur

KOBV-Suche