13 deutsche Filme beim 39. Giffoni Kinderfilmfestival

09.07.2009 | 14:44 Uhr

13 deutsche Filme beim 39. Giffoni Kinderfilmfestival



Insgesamt sechs deutsche Langspielfilme und vier Kurzfilme konkurrieren in vier der fünf Wettbewerbssektionen des italienischen Giffoni International Film Festival (15.-25.07.2009), eine der weltweit wichtigsten Veranstaltungen für Kinder- und Jugendfilme.


Eine Besonderheit des Festivals ist, dass die Jurys der Sektionen aus Kindern und Jugendlichen verschiedener Altersgruppen bestehen. Sie entscheiden über die Vergabe der Festivaltrophäe, des "Goldenen Greif", um die auch die folgenden deutschen Filme konkurrieren:

Die Sektion Elements +3 für Kinder im Alter von 3 Jahren zeigt die Animationskurzfilme "Chicken Wings" von Pauline Kortmann, "Cocoon Child" von Sonja Rohleder und "Hokus Pokus" von Anna Samoylovich.

In der Sektion Elements +6 für Kinder zwischen sechs und neun Jahren werden die Spielfilme "Die Hexe Lilli" von Stefan Ruzowitzky, "Lippels Traum" von Lars Buechel, "Vorstadtkrokodile" von Christian Ditter und der Kurzfilm "Bee Sting Cake"s All Gone" von Sarah Winkenstatte präsentiert

Neben "Die Perlmutterfarbe" von Marcus H. Rosenmüller kommt auch "The Race" von André F. Nebe (IR/DE) in der Sektion Elements +10 zur Aufführung. Diese Sektion richtet sich an die zehn- bis zwölf-jährigen.
In der Sektion Generator +13 für Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren ist der folgende Kurzfilm zu sehen: "Chump & Clump" von Stephan Sacher und Michael Herm.

Generator +16 für Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren präsentiert "Im Winter ein Jahr" von Caroline Link, sowie die Kurzfilme "Sores & Sirin" von Katrin Gebbe und "URS" von Moritz Mayerhofer.

Quelle:
www.german-films.de