14.02.2007 Nominierungen für den 11. Femina-Film-Preis

14.02.2007 | 19:00 Uhr

14.02.2007 Nominierungen für den 11. Femina-Film-Preis



Am kommenden Wochenende wird im Rahmen der Berlinale der Femina-Film-Preis 2007 vergeben. Der Preis geht an Frauen, deren Filme in den verschiedenen Sektionen der Berlinale vertreten sind.




Insgesamt haben 30 Frauen an 14 deutschsprachigen Spielfilmen kreativ mitgewirkt, die bei der diesjährigen Berlinale gezeigt werden. Stark vertreten sind vor allem Cutterinnen, Kostümbildnerinnen und Szenenbildnerinnen. Unter anderem wurden die beiden deutschen Beiträge im Wettbewerb der Berlinale von Frauen geschnitten: Britta Nahler war bei "Die Fälscher", Bettina Böhler bei "Yella" (sowie dem im Forum gezeigten "Nachmittag") für den Schnitt verantwortlich.

Mit Sarah Cawley ("Fay Grim"), Daniela Knapp ("Was am Ende zählt") und Tania Häring ("Blindflug") stellen auch drei Kamerafrauen bei der Berlinale ihre Filme vor.

Der Femina-Film-Preis wird von dem Verband der Filmarbeiterinnen ausgelobt und ist mit 3.000 Euro dotiert. Weitere Informationen:
www.verbandderfilmarbeiterinnen.de

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen