Armin Mueller-Stahl von Progress Filmverleih geehrt

09.02.2009 | 18:29 Uhr

Armin Mueller-Stahl von Progress Filmverleih geehrt



Armin Mueller-Stahl ist am Sonntag, den 8. Februar, beim Berlinale-Empfang des Progress Filmverleihs im Roten Rathaus mit einem Preis für sein herausragendes künstlerisches Wirken national und international ausgezeichnet worden.



In seiner Laudatio würdigte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier die gesellschaftliche Verantwortung des deutschen Weltstars, der bei den DEFA-Filmstudios begann und "die Kultur in unserem Land im wahrsten Sinne mit aufgebaut" habe. Seine DEFA-Werke wie "Nackt unter Wölfen" und "Jakob der Lügner" gehören nach Steinmeiers Ansicht zu gutem Recht zum kulturellen Erbe des Landes. Er plädierte dafür, "dass wir dieses kulturelle Erbe nicht nur annehmen, sondern dass wir es pflegen und ihm mit Wertschätzung begegnen". Steinmeier: "Ich finde, gerade in dem Jahr, in dem wir den 20. Jahrestag des Mauerfalls feiern werden, sollten wir hier ein wenig genauer und mit ein bisschen mehr Sensibilität und Differenzierung hinsehen!"

Steinmeier betonte seine Verbundenheit mit Mueller-Stahl und schloss damit: "Unser Land braucht Vorbilder wie sie!" Auch der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit würdigte in seiner Begrüßung die "lange, gute und auch mit Schatten behaftete Filmtradition".

Mehr als 600 Gäste kamen zum Progress Berlinale Empfang, unter Ihnen Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee, Berlins Kulturstaatssekretär André Schmitz, der Präsident des Goethe-Instituts Klaus-Dieter Lehmann, die Schauspielerinnen Judy Winter, Bibiana Beglau, Jutta Hoffmann, Ursula Werner, Julia Jäger, Marianne Rogée und die Schauspieler Hermann Beyer, Adnan Maral, Jonas Hämmerle und Gojko Mitic.

Progress, einer der großen deutschen Repertoirefilmverleiher, wertet den gesamten DEFA-Filmstock aus, darunter 17 Filme von Armin Mueller-Stahl.

Quelle: www.progress-film.de

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme