Countdown zur Berlinale 2007

31.01.2007 | 19:34 Uhr

Countdown zur Berlinale 2007



Am 08. Februar fällt in Berlin der Startschuss für die 57. Internationalen Filmfestspiele. Bis zum 18. Februar werden in den einzelnen Sektionen insgesamt 373 Filme aus aller Welt zu sehen sein.



Unter den 22 Filmen, die im Wettbewerbsprogramm um die "Bären" konkurrieren, befinden sich neben Jaques Rivettes "Die Herzogin von Langeais" oder Robert de Niros "Der gute Hirte" auch zwei deutsche Produktionen: Christian Petzolds "Yella" und Stefan Ruzowitzkys "Die Fälscher".

Mit Mario Adorf sitzt zudem eine prominenter Vertreter des deutschen Kinos in der Wettbewerbs-Jury, die in diesem Jahr von dem US-Filmemacher Paul Schrader geleitet wird. Unter den "Leinwand-Helden", die in diesem Jahr auf dem roten Teppich erwartet werden, sind international bekannte Stars wie Clint Eastwood, Sharon Stone und George Clooney sowie Julia Jentsch und August Diehl.
Aber auch in den anderen Sektionen des Festivals ist der deutsche Film prominent vertreten. So laufen etwa im Panorama Thomas Arslans "Ferien" mit Angela Winkler und Lars Kraumes "Guten Morgen, Herr Grothe", während im Forum unter anderem die Dokumentarfilme "Prater" von Ulrike Ottinger sowie "Schindlers Häuser" von Heinz Emigholz zu sehen sind.
Darüber hinaus ist mit der "Perspektive deutsches Kino" auch in diesem Jahr wieder eine komplette Sektion dem jungen deutschen Film gewidmet. Vier Dokumentationen und acht Spielfilme gehen ins Rennen um den Preis "Dialogue en Perspective".

Zu den Höhepunkten der Berlinale 2007 dürften außerdem die Aufführungen der restaurierten Fassung des Asta-Nielsen-Stummfilmklassikers "Hamlet" sowie die Vorführung von Rainer Werner Fassbinders "Berlin Alexanderplatz: Remastered" gehören.

Weitere Informationen unter
www.berlinale.de