Die Preisträger des Förderpreis Deutscher Film 2010

01.07.2010 | 11:38 Uhr

Die Preisträger des Förderpreis Deutscher Film 2010



Zum 22. Mal wurden gestern junge Talente des Deutschen Films, deren Filme beim Filmfest München uraufgeführt werden, mit dem renommierten "Förderpreis Deutscher Film" auszeichnet.


40 junge Filmemacher hatten die Chance, eine der fünf Auszeichnungen in diesem Jahr zu erhalten. Der begehrte Nachwuchspreis ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert. Als Jury entschieden Schauspielerin Katharina Schüttler, Regisseur Christian Petzold und SPIO-Präsident Steffen Kuchenreuther.

Der Förderpreis Deutscher Film Regie (20.000 Euro) ging an Ralf Westhoff für "Der letzte schöne Herbsttag". "Ralf Westhoff analysiert und zerlegt mit den Techniken des Verhörs die Liebe eines Paares, um ihm am Ende einen Freiraum zu inszenieren, in dem es die Liebe wieder findet", so die Jury in ihrer Begründung.

Der Förderpreis Deutscher Film Produktion dotiert mit 20.000 Euro ging an Khaled Kaissar / Balint Tolnay-Knefely / Benedikt Böllhoff / Max Frauenknecht für "Transit". Die Jury würdigt mit dem Preis "… eine Produzententätigkeit, die sich in jedem Moment überzeugend in den Dienst der Erzählung stellt."

Der Förderpreis Deutscher Film Drehbuch (10.000 Euro) ging an Ulrich Peltzer / Christoph Hochhäusler für "Unter Dir die Stadt". "Ihre Erzählung reagiert mit den Mitteln des Kinos unmittelbar auf die internationale Finanzkrise und macht sie auf kluge und subtile Weise begreifbar“, urteilte die Jury.

Den Förderpreis Deutscher Film Schauspiel Weiblich (5.000 Euro) erhielt Ulrike Arnold für ihre Rolle in "Morgen das Leben". Die Jury: "Ulrike Arnold verleiht ihrer Figur eine Wahrhaftigkeit, die uns vergessen lässt, einer Schauspielerin bei der Arbeit zuzuschauen."

Den Förderpreis Deutscher Film Schauspiel Männlich (5.000 Euro) erhält Jochen Strodthoff für seine Rolle in "Morgen das Leben". Die Jury: "Sein Spiel ist von einer Einfachheit, einer Direktheit und von einer physischen Präsenz, wie man sie selten sieht."


Der "Förderpreis deutscher Film" wurde am Mittwoch, 30. Juni, im HVB Forum, verliehen. Die Preisverleihung wurde moderiert von Stefan Scheider. Die prominenten Laudatoren, waren die Schauspielerinnen Brigitte Hobmeier und Katharina Schüttler, der Schauspieler Alexander Fehling, der Produzent Quirin Berg und der Regisseur Hans Steinbichler.

Der Förderpreis Deutscher Film wird gestiftet von der HypoVereinsbank, Bavaria Film und Bayerischer Rundfunk.

Quelle:
Förderpreis Deutscher Film

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme

Personen