FFA vergibt 206.000 Euro für Drehbuchförderung

10.09.2010 | 14:48 Uhr

FFA vergibt 206.000 Euro für Drehbuchförderung



Die Drehbuchkommission der FFA hat in ihrer 113. Sitzung am 7. und 8. September 2010 in Berlin unter dem Vorsitz von Carolin Otto neun Drehbücher und zwei Treatments gefördert. Der Kommission lagen insgesamt 60 Anträge und sieben Widersprüche vor.



Zu den geförderten Drehbüchern gehört mit "Roy & Al" unter anderem das neueste Werk des Comic-Zeichners und Erfolgsautors Ralf König ("Der bewegte Mann", "Kondom des Grauens"). Die Vorlage bildet seine 2004 enstandene Serie Roy & Al, in deren Mittelpunkt die beiden Hunde eines schwulen Paares stehen. Positiv beschieden wurde auch "Rue de Ly", das neue Buch von "Nordwand"-Autor Christoph Silber sowie "Später im Sommer" von Bundesfilmpreisträgerin Feo Aladag.

Unter den weiteren Förderzusagen ist auch die Drehbuchvorlage für das neue Werk von Niko von Glasow, "Die Reise zu den Paralympics in London", der im Jahre 2009 für seinen Dokumentarfilm "NoBody"s Perfect" mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet worden war sowie "Die Violine von Auschwitz", eine internationale Koproduktion nach dem Buch von Sharon von Wietersheim.


Die Förderungen im Detail:

Drehbücher

"Roy & Al"
Autor: Ralf König
Produktion: Enigma Film GmbH, München
€ 25.000 Euro

"Rue de Ly"
Autor: Christoph Silber
Filmhersteller: bittersuess pictures GmbH, Berlin
€ 25.000 Euro

"Im Labyrinth der Schuld"
Autoren: Elisabeth Bartel und Giulio Ricciarelli
Filmhersteller: naked eye filmproduction GmbH & Co.KG, München
€ 25.000 Euro

"Libellensommer"
Autoren: Scarlett Kleint und Tobias Stille
Filmhersteller: Desert Flower Filmproduktion GmbH, München
€ 25.000 Euro

"Später im Sommer"
Autorin: Feo Aladag
Produktion: Independent Artists Filmproduktion GbR, Berlin
€ 25.000 Euro

"Die Violine von Auschwitz"
Autorin: Sharon von Wietersheim
€ 25.000 Euro

"Tristia - Eine Schwarzmeerodyssee"
Autor: Stanislaw Mucha
Produktion: Filmkantine UG, Berlin
€ 15.000 Euro

"Die Reise zu den Paralympics in London"
Autor: Niko von Glasow
Filmhersteller: Gebrüder Beetz Filmproduktion Köln GmbH & Co.KG
€ 15.000 Euro

"Network"
Autor: Elmar Freels
Filmhersteller: Kristina Löbbert/Boogiefilm Löbbert & Velber GbR, Köln
€ 10.000 Euro

Treatments

"Pornstars"
Autor: Jan Henrik Stahlberg
Filmhersteller: Schiwago Film GmbH, Berlin
€ 8.000 Euro

"Cornfakes"
Autor: Arne Sinnwell
Filmhersteller: Megaherz GmbH, Unterföhring
€ 8.000 Euro

Der nächste Einreichtermin für die Drehbuchförderung im Jahr 2010 ist der 30. September.

Quelle:
www.ffa.de