First Steps Awards 2006

23.08.2006 | 15:27 Uhr

First Steps Awards 2006



Am 22. August 2006 wurden im Berliner Theater am Potsdamer Platz die "First Steps Awards 2006" verliehen.



Die "First Steps Awards", im Jahr 2000 als private Initiative der Filmbranche und Wirtschaft ins Leben gerufen, haben sich im Lauf der Jahre als effektive Nachwuchsförderung erwiesen. Filmemacher/innen wie Florian Gallenberger, Hans Weingartner, Vanessa Jopp oder Valeska Grisebach machten bei dem Wettbewerb ihre "ersten Schritte".

In der Kategorie "Kurzfilme bis 25 Minuten" gewann in diesem Jahr "Fair Trade" von
Michael Dreher. Der Film ist seine Abschlussarbeit an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Bei den Kurzfilmen bis 60 Minuten setzte sich Bastian Günthers melodramatischer dffb-Abschlussfilm "Ende einer Strecke" durch.
Als besten abendfüllenden Spielfilm zeichnete die Jury, zu der Maria Furtwängler, Burghart Klaußner, Hannes Stöhr, Ruth Toma und Nadja Uhl gehörten, das urbane Drama "Die Prinzessin" von Birgit Grosskopf (dffb) aus. Der Preis der Dokumentarfilm-Jury, bestehend aus Lutz Hachmeister, Horst Königstein und Gerd Ruge, ging an "The End of the Neubacher Project" von Marcus J. Carney, Abschlussstudent an der Filmakademie Wien.

Weitere Infos unter
www.firststeps.de