Große deutsche Präsenz beim Filmfestival Göteborg

29.01.2010 | 14:02 Uhr

Große deutsche Präsenz beim Filmfestival Göteborg



Heute beginnt das 33. Filmfestival Göteborg, das bis zum 8. Februar 2010 dauert. Insgesamt wurden 37 deutsche Filme und Koproduktionen ausgewählt.


The Ingmar Bergman International Debut Award präsentiert "Alle Anderen" von Maren Ade.

Die Sektion Five Continents präsentiert "Es kommt der Tag" von Susanne Schneider (DE/FR) und "Hilde" von Kai Wessel.

Das Festival hat in diesem Jahr den Schwerpunkt "Afrika" und zeigt in Forget Africa "Soul Boy" von Hawa Essuman (DE/KE) und "Tranzania.Living.Room" von Uli M. Schueppel (DE/NL/TZ).

Als First Cut wird "Phantomschmerz" von Matthias Emcke präsentiert.

"Soul Kitchen" von Fatih Akin ist in der Sektion Gala zu sehen.

"Ghosted" von Monika Treut (DE/TW) und "Kiss The Moon" von Khalid Gill (DE/PK) sind in Homo-, Bi- and Transsexual zu sehen.

Die Critic"s Week zeigt "Lourdes" von Jessica Hausner (AT/FR/DE).

"The Heart of No Place" von Rika Ohara (US/DE) kommt in Neue Visionen zur Aufführung.

Die Dokumentation "On/Off – Mark Stewart Pop Group to Maggia" von Toni Schifer (DE/GB) ist in Music Nonstop zu sehen.

Die Sektion Masters zeigt "Rosas Höllenfahrt" von Rosa von Praunheim und "Vision – Aus dem Leben der Hildegard von Bingen" von Margarethe von Trotta.

"Hinter Kaifeck" von Esther Gronenborn, "Slovenian Girl" von Damjan Kozole (DE/HR/RS/SI) und "Was Du nicht siehst" von Wolfgang Fischer (DE/AT) sind in Horror and Suspense zu sehen.

In der Dokumentarfilmsektion kommen "Günter Wallraff: Schwarz auf Weiß" von Pagonis Pagonakis, Susanne Jäger, "Lost Town" von Jörg Adolph, "PianoMania" von Robert Cibis, Lilian Franck (DE/AT), "Die Anwälte - Eine deutsche Geschichte" von Birgit Schulz und "Die Frau mit den 5 Elefanten" von Vadim Jendreyko (DE/CH) zur Aufführung.

Festivalfavourites präsentiert "John Rabe" von Florian Gallenberger (DE/FR/CN), "Lebanon" von Samuel Maoz (LB/IL/FR/DE) und "She, A Chinese" von Xiaolu Guo (FR/DE/GB).

Weitere zwölf deutsch-internationale Koproduktionen sind in den folgenden Sektionen zu sehen: Swedish Pictures zeigt "A Rational Solution" von Jörgen Bergmark (SE/DE/FI/IT), "Bananas!*" von Fredrik Gertten (SE/US/DK/ES/DE/FI/NO/CH/NL), "Beck – The Eye of The Storm" von Harald Hamrell (SE/DK/DE/FI/NO), "The Girl Who Played With Fire" und "The Girl Who Kicked The Hornet"s Nest" von Daniel Alfredson (SE/DE), "Johan Falk" von Anders Nilsson (SE/DE), und "The Girl With The Dragon Tattoo" von Niels Arden Oplev (SE/DK/DE). Nordic Competition präsentiert "Last Cowboy Standing" von Zaida Bergroth (DE/FI) und "The Good Heart" von Dagur Kári Pétursson (IS/DK/DE). In Swedish Shorts ist "The Warmest Winter in 250 Years" von Björn Perborg zu sehen und "Beauty Refugee" von Cláudia Lisboa, Svante Tidholm (SE/DE) und "Like A Pacha" von Svante Tidholm (SE/DE) kommen in Swedish Shorts – Slightly longer zur Aufführung.

Das Festival Göteborg gilt als eine der renommiertesten Filmveranstaltungen in Skandinavien und ist mit dem angeschlossenen Nordic Film Market der wichtigste Branchentreff in Schweden. Es ist das größte Filmfestival Nordeuropas und für seine professionelle Organisation, Gastfreundlichkeit und familiäre Atmosphäre bekannt.

Quelle:
www.german-films.de