UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober

24.10.2011 | 18:53 Uhr

UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober

Am kommenden Donnerstag, 27. Oktober, finden in ganz Deutschland wieder Veranstaltungen anlässlich des Tages des audiovisuellen Erbes der UNESCO statt.

Ziel des UNESCO-Tages ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Bedeutung des Films als kulturelles Erbe zu lenken und an die UNESCO-Empfehlung zum Schutz und zur Erhaltung bewegter Bilder zu erinnern.

In diesem Jahr öffnet beispielsweise das Deutsche Filmhaus Wiesbaden seine Türen für Besucher, die die Arbeit der dort ansässigen Film- und Medieninstitutionen kennenlernen können. Das Zeughauskino in Berlin zeigt in Zusammenarbeit mit Cinegraph Babelsberg vergessene Filme im Agfacolor-Farbfilmverfahren aus den Jahren 1937 bis 1941.

In der Deutschen Kinemathek in Berlin laufen unter dem Titel "Die ersten sind die besten Jahre!" frühe Filme von 1907 bis 1911 von Musiknummern bis Western, während das Filmmuseum Potsdam François Truffauts Klassiker "Auf Liebe und Tod – Vivement Dimanche!" in einer neu verfügbaren Digitalkopie präsentiert. Auch in zahlreichen weiteren kommunalen Kinos laufen am Aktionstag entsprechende Programme.

Alle beteiligten Institutionen, Veranstaltungen und weiterführende Links finden Sie hier auf filmportal.de

M D M D F S S