Vorhang auf für die SchulKinoWochen 2011/2012

02.11.2011 | 18:42 Uhr

Vorhang auf für die SchulKinoWochen 2011/2012

Mit der Eröffnung der SchulKinoWochen im Land Brandenburg und der Vorführung des Films "Wintertochter" von Johannes Schmid sind heute die SchulKinoWochen des Schuljahres 2011/2012 gestartet.


Zu Gast bei der Veranstaltung im Filmmuseum Potsdam war die Bildungsministerin des Landes Brandenburg Martina Münch sowie der Regisseur des Filmes und die beiden Hauptdarstellerinnen Ursula Werner und Nina Monka. In den kommenden Wochen können Schulklassen in insgesamt zehn Bundesländern an dem vom Netzwerk für Film- und Medienkompetenz VISION KINO veranstalteten bundesweit größten filmpädagogischen Projekt teilnehmen. Zu den zahlreichen Sonderveranstaltungen erwarten die Organisatoren viele namhafte Gäste, darunter Andres Veiel, Hermine Huntgeburth, Pegah Ferydoni und André M. Hennicke. In Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und dem Saarland werden auch die amtierenden Kultusministerinnen und -minister anwesend sein.

Am 11. November 2011 beginnen die SchulKinoWochen für Schülerinnen und Schüler in Berlin mit der Verleihung des Kindertigers, dem mit 25.000 Euro dotierten Preis für das beste verfilmte Drehbuch eines Kinderfilms. Um die Gunst der Kinderjury, die den Gewinner bestimmt und um das von der Filmförderungsanstalt/FFA gestiftete Preisgeld, konkurrieren die Drehbücher zu "Das Sandmännchen - Abenteuer im Traumland" und "Vorstadtkrokodile 3".

Einige Bundesländer bieten erneut besondere Themenschwerpunkte an. So richten die SchulKinoWochen in Hamburg und Schleswig-Holstein den Blick auf "Onlinewelten - Onlinerisiken", in Thüringen und Sachsen-Anhalt stehen "Fremde Welten" im Mittelpunkt und im Saarland, wo die landesweite SchulKinoWoche mit einer hochkarätig besetzten Auftaktveranstaltung ihr 10jähriges Jubiläum feiert, lautet der Themenschwerpunkt "1968 und die RAF im Film". Dank einer Kooperation mit KUKI, dem Internationalen Kinder & Jugend Kurzfilmfestival Berlin, erhalten in Berlin hervorragende Kurzfilme als Vorfilme sowie in dem Dokumentarfilmprogramm "Schau auf diese Welt" Einzug in das Programm.

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung findet außerdem im Schuljahr 2011/2012 eine Kinotournee des Films "The Green Wave" statt. Der Dokumentarfilm des in Deutschland lebenden iranischen Regisseurs Ali Samadi Ahadi zeichnet die gewaltsamen Ereignisse der "Grünen Revolution" im Iran im Jahr 2009 nach, indem der Regisseur Internetnachrichten, Twitter-Botschaften und Handyaufnahmen beteiligter Zeitzeugen zu einer dokumentarischen Gesamtschau zusammen führt. Drei Vorführungen in Hamburg und Berlin werden von der Schauspielerin und Grimme-Preisträgerin Pegah Ferydoni begleitet, um mit den Schülerinnen und Schülern die Geschehnisse und den Film zu diskutieren.

Nach dem großen Zuspruch im Frühjahr 2011 wird das Filmprogramm zum Wissenschaftsjahr 2011 - Forschung für unsere Gesundheit fortgesetzt. Das Programm mit fünf Spiel- und Dokumentarfilmen zum Thema Gesundheitsforschung wird von über dreißig Expertengesprächen mit renommierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern begleitet und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Termine der SchulKinoWochen im Herbst 2011
Brandenburg (02. November - 21. Dezember 2011)
Berlin (11. - 25. November 2011)
Hamburg (14. - 18. November 2011)
Saarland (14. - 18. November 2011)
Sachsen-Anhalt (14. - 18. November 2011)
Thüringen (14. - 18. November 2011)
Mecklenburg-Vorpommern (21. - 25. November 2011)
Schleswig-Holstein (21. - 25. November 2011)
Rheinland-Pfalz (21. - 25. November 2011)
Sachsen (28. November - 09. Dezember 2011)

Die Termine der SchulKinoWochen im Frühjahr 2012
Nordrhein-Westfalen (19. Januar - 8. Februar 2012)
Niedersachsen (20. Februar - 16. März 2012)
Baden-Württemberg (05. - 14. März 2012)
Hessen (5. - 16. März 2012)
Bremen (12. - 16. März 2012)
Bayern (19. - 23. März 2012)

Quelle: www.visionkino.de