Wim Wenders zu Gast beim Studentenfilmfestival sehsüchte

28.03.2011 | 18:20 Uhr

Wim Wenders zu Gast beim Studentenfilmfestival sehsüchte



Das Internationale Studentenfilmfestival sehsüchte in Potsdam, das vom 2. bis 8. Mai stattfindet, widmet in diesem Jahr ihre Retrospektive Wim Wenders, dem preisgekrönten Regisseur von Filmen wie "Paris, Texas" (1984), "Der Himmel über Berlin" (1987), "Buena Vista Social Club" (1999) und "The Million Dollar Hotel" (2000).


Aktuell ist im Kino "Pina – tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren" zu bewundern, der erste Arthouse Film in 3D, mit dem Wenders im Februar auf der Berlinale die Weltpremiere feierte.

Am Freitag, den 6. Mai zeigt sehsüchte in der HFF "Konrad Wolf" verschiedene Filme von Wim Wenders. Den Anfang der Reihe macht "Palermo Shooting" von 2008. Danach werden zwei Kurzdokumentationen aus Wenders" Werk in den Mittelpunkt gerückt, in denen er sich jenseits der großen Bühne mit den Geschehnissen im Kongo auseinandersetzt. "Invisible Crimes" (2007) entstand in Zusammenarbeit mit "Ärzte ohne Grenzen", der dreiminütige "War In Peace" (2007) war Teil von "Chacun son Cinéma", einem gemeinsamen Projekt von über 30 Regisseuren für das 60. Jubiläum der Filmfestspiele in Cannes. Um 19.45 Uhr wird im 3D Kino der HFF "Pina" gezeigt. Im anschließenden Gespräch können junge Filmemacher mit Wim Wenders Erfahrungen austauschen.

Vom 02. bis 08. Mai 2011 entbrennt zum 40. Mal die sehsüchte-Flamme in den Thalia Programm Kinos und der Hochschule für Film und Fernsehen in Potsdam-Babelsberg.

sehsüchte ist das größte internationale Studentenfilmfestival Europas und wird von Studierenden der HFF "Konrad Wolf" jährlich in Eigenregie organisiert.

Quelle:
www.sehsuechte.de

M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Filme