Christine Laszar

Christine Laszar

Darstellerin
*19.12.1931 Ortelsburg, Ostpreußen (heute Szczytno, Polen)

Biografie

Christine Laszar wird am 19. Dezember 1931 in Ortelsburg in Ostpreußen (heute Szczytno, Polen) geboren. Nach dem Schulabschluss absolviert sie eine Schauspielausbildung in Westberlin und spielt danach am Renaissance-Theater in Berlin, beim Westberliner Kabarett "Die Stachelschweine" und in der Münchner "Schaubude".

Der Regisseur Erich Engel entdeckt sie in München und verpflichtet die junge Schauspielerin für "Geschwader Fledermaus" (1958), einen Antikriegsfilm über den kolonialen Konflikt in Indochina und die Freiheitsbestrebungen Vietnams. Die weibliche Hauptrolle der Sekretärin Flessy bringt Christine Laszar eine Festanstellung bei der DEFA, woraufhin sie 1958 in die DDR geht. Hier kann sie sich in zahlreichen Kriminal- und Spionagefilmen einen Namen machen und gehört in den 1960ern zu den prominentesten Schauspielerinnen der DEFA.

In "Weißes Blut" (1959) von Gottfried Kolditz spielt sie die Ehefrau eines jungen Bundeswehroffiziers, der durch eine zu hohe Strahlungsmenge bei einem Atombombentest schwer erkrankt, woraufhin das Paar an die Öffentlichkeit geht und die nukleare Rüstung kritisiert. Auch als junge Chemikerin in "Der Tod hat ein Gesicht" (1961) von Joachim Hasler zeigt Laszar Charakterstärke und setzt sich für den Verbot eines gefährlichen Giftes ein. In Johannes Kittels "Der Arzt von Bothenow" (1961) spielt sie an der Seite von Otto Mellies dessen verwöhnte und anstrengende Ehefrau.

Nachdem Laszars großen Erfolgen zu Beginn der 1960er Jahre beginnt ihre Filmkarriere zum Ende des Jahrzehnts zu stagnieren, und sie spielt überwiegend Fernsehrollen, etwa in "Tod im Preis inbegriffen" (1968) und "Krupp und Krause" (1969). Im folgenden Jahrzehnt wechselt die Schauspielerin ins Fach der Fernsehredakteurin beim DFF. In dieser Funktion dreht sie einige Künstlerporträts.

In den 1980er Jahren zieht sich Christine Laszar nach einer Erkrankung aus dem öffentlichen Leben zurück.

Die Ausstattung dieser Personenseite wurde durch die DEFA-Stiftung gefördert.

Filmografie

1979/1980 Alma schafft alle
Darsteller
 
1969 Die Dame aus Genua
Darsteller
 
1968/1969 Krause und Krupp
Darsteller
 
1968/1969 Krupp und Krause
Darsteller
 
1967/1968 Tod im Preis inbegriffen
Darsteller
 
1966 Schwarze Panther
Darsteller
 
1965/1966 Der Augenzeuge [Jg. 1966 / Nr. 007]
Mitwirkung
 
1965/1966 Hamida
Darsteller
 
1965 Der Augenzeuge [Jg. 1965 / Nr. 031]
Mitwirkung
 
1964/1965 Mörder auf Urlaub
Darsteller
 
1964 Pension Boulanka
Darsteller
 
1963/1964 Schwarzer Samt
Darsteller
 
1963 Carl von Ossietzky
Darsteller
 
1962/1963 For Eyes Only (Streng geheim)
Darsteller
 
1962 Der Fluch der bösen Tat
Darsteller
 
1961 Tempel des Satans
Darsteller
 
1961 Der Tod hat ein Gesicht
Darsteller
 
1961 Der Traum des Hauptmann Loy
Darsteller
 
1960/1961 Der Mann mit dem Objektiv
Darsteller
 
1960/1961 Der Arzt von Bothenow
Darsteller
 
1960 Liebe auf den letzten Blick
Darsteller
 
1959/1960 Hochmut kommt vor dem Knall
Darsteller
 
1959 Der Augenzeuge [Jg. 1959 / A Nr. 085]
Mitwirkung
 
1959 Weißes Blut
Darsteller
 
1959 Bevor der Blitz einschlägt
Darsteller
 
1959 Der Augenzeuge [Jg. 1959 / B Nr. 012]
Mitwirkung
 
1959 Der Augenzeuge [Jg. 1959 / A Nr. 005]
Mitwirkung
 
1959 Der Augenzeuge [Jg. 1959 / A Nr. 085]
Mitwirkung
 
1958/1959 Die Premiere fällt aus
Darsteller
 
1958 Geschwader Fledermaus
Darsteller
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche