David Dietl

David Dietl

Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Ton
*1979

Biografie

David Dietl, geboren 1979 als Sohn von Helmut Dietl und Marianne Dennler, wuchs in Los Angeles, Paris und München auf. Erste praktische Erfahrungen im Filmbereich sammelte er als Videooperator, Schnitt- und Regieassistent bei diversen Kino- und Fernsehfilmen. 2001 nahm er ein Regiestudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) auf und realisierte mehrere Kurzfilme. 2007 drehte er für die ZDF-Reihe "Das kleine Fernsehspiel" den dokumentarischen Spielfilm "Auf Nummer sicher?". Ebenfalls 2007 feierte der Omnibusfilm "GG 19" Premiere, für den Dietl eine Episode geschrieben und inszeniert hatte. Während eines längeren China-Aufenthalts arbeitete er als Regieassistent von Florian Gallenberger bei dessen in China gedrehtem Kinofilm "John Rabe" (2009).

2013 legte Dietl mit "König von Deutschland" sein Kinodebüt vor, das zugleich auch sein Abschlussfilm an der dffb war. Die prominent besetzte Gesellschaftssatire feierte beim Münchner Filmfest Premiere und startete im Spätsommer 2013 in den Kinos.

Filmografie

2017 Berlin Bouncer
Regie
 
2016/2017 Ellas Baby
Regie
 
2012/2013 König von Deutschland
Regie, Drehbuch
 
2007-2009 John Rabe
Regie-Assistenz
 
2007 Auf Nummer sicher?
Regie
 
2005-2007 GG 19
Regie, Drehbuch
 
2004 Die Unvergessenen
Regie
 
2003 L'amante de la lune
Ton
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche