Frieder Wittich

Frieder Wittich

Regie, Drehbuch, Produzent
*1974 Stuttgart

Biografie

Frieder Wittich, geboren 1974 in Stuttgart, ist bereits während seiner Schulzeit als Kameraassistent bei dem TV-Sender Sat.1 tätig. 1997 und 1998 ist er als Ko-Autor von Krystian Martinek und Neidhardt Riedel an den Drehbüchern zu zwei Folgen der Krimiserie "Ein starkes Team" beteiligt (Folgen: "Auge um Auge", "Mordlust"). 1998 nimmt er ein Regie-Studium an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München auf, das er sechs Jahre später erfolgreich abschließt. Sein studentischer Kurzfilm "Mosquito" (1999) erhält beim Arizona Film Festival den Reel Frontier Award; der Kurzfilm "Opus" (2002) wird beim Filmfestival Bayreuth preisgekrönt; zudem realisiert Wittich ab 2003 diverse Werbespots für namhafte Firmen wie McDonalds und Astra Pils. Mit der Coming-of-Age-Geschichte "13 Semester" legt Frieder Wittich 2009 seinen ersten abendfüllenden Spielfilm vor.

Trotz positiver Kritiken und eines Achtungserfolgs an den Kinokassen dauert es rund sechs Jahre (also fast 13 Semester), bis Wittich beim Münchner Filmfest 2015 seinen nächsten Film vorstellt: Das humorvolle Roadmovie "Becks letzter Sommer" erzählt von einem Musiklehrer, der sich gemeinsam mit seinem besten Freund und einem musikbegabten Schüler auf eine ereignisreiche Reise Richtung Istanbul begibt.

Filmografie

2014/2015 Becks letzter Sommer
Regie, Drehbuch
 
2008/2009 13 Semester
Regie, Drehbuch
 
2002 Opus
Regie, Drehbuch, Co-Produzent
 
2000 One Day Diet
Regie
 
1999 Mosquito
Regie
 
1997 Auge um Auge
Drehbuch
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (3)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche