Gernot Krää

Gernot Krää

Darsteller, Regie, Drehbuch, Bauten, Aufnahmeleitung
*1952

Biografie

Gernot Krää, Jahrgang 1952, studierte Politikwissenschaften und war zunächst als Regie- und Kameraassistent tätig. Als Mitarbeiter des lokalen ARD-Studios verbrachte er mehrere Jahre in London. 1984 kehrte Krää nach Deutschland zurück, wo er seither in München als freier Autor und Regisseur tätig ist. So verfasste er etwa das Drehbuch zu dem Fernsehspiel "Ein Stück vom Glück" (1987) und Serien wie "SOKO 5113". 1992 gibt Krää mit dem preisgekrönten Kinder- und Jugendfilm "Die Distel" sein Debüt als Kinoregisseur.

Von 1993 bis zum Jahr 2003 gehört Krää zum Vorstand des Verbands Deutscher Drehbuchbautoren, seit 2001 ist er im Verwaltungsrat der VG Wort; darüber hinaus ist Krää Autor im Verlag der Autoren. Seinen zweiter Kinofilm, die Kindergeschichte "Paulas Geheimnis" wird im Herbst 2006 beim renommierten Kinderfilmfestival LUCAS mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. Im Sommer 2007 startet der Film in den deutschen Kinos.

Filmografie

2014/2015 Mein vergessenes Leben
Regie, Drehbuch
 
2005/2006 Paulas Geheimnis
Regie, Drehbuch
 
1994 Ciao Bruno
Drehbuch
 
1991/1992 Die Distel
Regie, Drehbuch
 
1986/1987 Ein Stück vom Glück
Drehbuch
 
1977/1978 Flammende Herzen
Aufnahmeleitung
 
1976 Eierdiebe
Aufnahmeleitung, Produktions-Assistenz
 
1976 Chinesisches Roulette
Produktions-Assistenz
 
1976 Adolf und Marlene
Produktions-Assistenz
 
1975/1976 Satansbraten
Aufnahmeleitung, Produktions-Assistenz
 
1970/1971 Pioniere in Ingolstadt
Requisite
 
1970 Die Niklashauser Fart
Darsteller, Produktions-Assistenz
 
1970 Deep End
Produktions-Assistenz
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche