Jacques Palminger

Jacques Palminger

Darsteller, Regie, Drehbuch
*1964 Borken

Biografie

Jacques Palminger (bürgerlich: Heinrich Ebber), geboren 1968 in Borken, startete seine Musikerlaufbahn als Schlagzeuger der Berliner Band "The Waltons" und gehörte von 1992 bis 1999 der Hamburger Band "Dackelblut" an. Anschließend war er Texter und Musiker für die Band Universal González.

Seit Ende der 1990er bildet er mit Rocko Schamoni und Heinz Strunk das Komikensemble "Studio Braun".
Sein erstes eigenes Album veröffentlichte Palminger 2007, bis 2012 folgten – mit unterschiedlichen Formationen – vier weitere.

Seine erste Rolle in einem abendfüllenden Film spielte Palminger 1998 in Andreas Doraus "Die Menschen sind kalt". Kleine Nebenrollen hatte er unter anderem in Lars Jessens "Falsche Spur" (2007) aus der Krimireihe "Der Dicke" und in Christian Görlitz' "Fleisch ist mein Gemüse" (2008), nach dem Bestseller von Heinz Strunk.

2009 erarbeite er mit seiner Band "The Kings of Dubrock" und einer Gruppe Jugendlicher das Theaterstück "Die Insel", das auf der Hamburger Theaterbühne Kampnagel aufgeführt wurde.

Ende 2010 startete er gemeinsam mit Richard von der Schulenburg, Olve Strelow und John Raphael Burgess das Jazz- und Lyrik-Projekt "Jacques Palminger & 440 Hz Trio".

Seine erste Kinohauptrolle hatte Palminger 2012 in Lars Jessens pseudodokumentarischer Komödie "Fraktus". Darin verkörperte er an der Seite von Rocko Schamoni und Heinz Strunk ein Mitglied einer legendären Elektroband, die zu einem Comeback bewegt werden soll.

Filmografie

2016/2017 Nicole's Cage
Darsteller
 
2011/2012 Fraktus
Darsteller
 
2011-2013 Hans Dampf
Darsteller
 
2009 Endlich Jetzt
Darsteller
 
2004 Die Flutung von Victoria
Sprecher, Drehbuch
 
1998 Mariacron
Mitwirkung, Regie
 
1989/1990 Der Todesking
Darsteller
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (2)

Literatur

KOBV-Suche