Michael Trabitzsch

Michael Trabitzsch

Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Kamera, Sonstiges, Produzent, Produktionsleitung
*1954 Neumünster

Biografie

Michael Trabitzsch, geboren 1954 in Neumünster, studierte Literatur, Philosophie und Soziologie in Göttingen und Berlin und begann nach seiner Promotion als freier Journalist und Buchautor zu arbeiten. Als Regieassistent und Produktionsleiter war er an mehreren Filmen von Harun Farocki beteiligt; 1992 begann Trabitzsch, freie Fernseh- und Hörfunkproduktionen zu realisieren. Im Jahr 2000 legte er mit dem viel beachteten Dokumentarfilm "Zeichnen bis zur Raserei. Der Maler Ernst Ludwig Kirchner" seine erste Kinoarbeit vor. Zwei Jahre später gründete er die Produktionsfirma Prounen Film.

Auch seine Dokumentarfilme "Der letzte Tag des Salvador Allende" (2004), über das tragische Ende des chilenischen Präsidenten, und "Shoot Back! Leben am Abgrund" (2005), über das Leben in einem Slum von Nairobi, erhielten positive Kritiken. In den folgenden Jahren drehte er fürs Fernsehen Dokumentar-Reihen über "Friedhöfe in Europa" (2009) und über die "Besten Designbars der Welt" (2011/12). Als Produzent von Angelina Maccarones Dokumentarfilm "Charlotte Rampling: The Look" wurde er 2012 für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Im Jahr darauf kam Trabitzschs Dokumentarfilm "Max Beckmann – Departure" in die Kinos, ein filmisches Porträt des berühmten Künstlers.

Filmografie

2012/2013 Die Mission der Genies
Produzent
 
2011/2012 Max Beckmann - Departure
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2011 Charlotte Rampling: The Look
Produzent
 
2009 Freetime Machos
Co-Produzent
 
2004/2005 Shoot Back! Leben am Abgrund
Regie, Drehbuch, Kamera, Produzent, Produktionsleitung
 
2003/2004 Der letzte Tag des Salvador Allende
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2003 Die Verschwörung - Aufstieg und Fall des Salvador Allende
Regie
 
2001/2002 Die Strasse des Marmors
Regie, Drehbuch
 
2000/2001 Zeichnen bis zur Raserei. Der Maler Ernst Ludwig Kirchner
Regie, Drehbuch
 
1993 Ein Tag im Leben des Endverbrauchers
Regie-Assistenz
 
1988 Bilder der Welt und Inschrift des Krieges
Regie-Assistenz, Recherche