Niki Reiser

Niki Reiser

Musik
*12.05.1958 Schweiz

Biografie

Niki Reiser, geboren am 12. Mai 1958 in der Schweiz, studierte nach einer klassischen Flötenausbildung von 1980 bis 1984 an der Berklee School of Music in Boston Jazz und Klassik mit dem Schwerpunkt Filmmusik. In Basel vertiefte er seine Ausbildung mit Studien in Komposition. Schon in den USA hatte Reiser Filmmusiken komponiert, nach der Begegnung mit Dani Levy schrieb er die Filmmusik für dessen Debütfilm "Du mich auch" (1986).

Auch in den nächsten Jahren komponierte er für Levy, beispielsweise für "RobbyKallePaul" (1988) und "Stille Nacht" (1996, Bayerischen Filmpreis). Für die Musik zu Caroline Links "Jenseits der Stille" erhielt Reiser 1997 zum ersten Mal den Deutschen Filmpreis, der Soundtrack wurde allein in Deutschland über 200.000 mal verkauft. Weitere Deutsche Filmpreise erhielt Reiser 1999 für "Meschugge" und "Pünktchen und Anton", 2001 für "Nirgendwo in Afrika" von Caroline Link und 2005 für Dani Levys "Alles auf Zucker". Nach einem Bayerischen Filmpreis für das Drama "Liebesleben" von Maria Schrader im Jahr 2008 wurde Niki Reiser für eine weitere Zusammenarbeit mit Caroline Link, "Im Winter ein Jahr", 2009 erneut mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

In den folgenden Jahren arbeitete Reiser wieder mit Dani Levy zusammen, bei "Das Leben ist zu lang" (2010), übernahm aber auch vermehrt Soundtracks für Kinder- und Jugendfilme, so für "Die Abenteuer des Huck Finn" (2012) und "Das kleine Gespenst" (2013). Mit Caroline Link begab er sich 2013 ein zweites Mal auf afrikanisches Terrain für das Vater-Sohn-Drama "Exit Marrakech". 2015 wurde Niki Reiser, gemeinsam mit Sebastian Pille, erneut für den Deutschen Filmpreis nominiert für Giulio Ricciarellis Drama über die Vorgeschichte der Auschwitz-Prozesse "Im Labyrinth des Schweigens".

Neben seiner Tätigkeit als Filmkomponist war Niki Reiser bereits zweimal als Flötist mit der Klezmerband Kol Simcha auf Welttournee.

Niki Reiser ist seit ihrer Gründung im Jahr 2003 im Vorstand der Deutschen Filmakademie.

Filmografie

2015/2016 Die Welt der Wunderlichs
Musik
 
2014/2015 Heidi
Musik
 
2014/2015 Der Liebling des Himmels
Musik
 
2013/2014 Im Labyrinth des Schweigens
Musik
 
2012/2013 Exit Marrakech
Musik
 
2012/2013 Das kleine Gespenst
Musik
 
2011/2012 Die Abenteuer des Huck Finn
Musik
 
2010/2011 Das Blaue vom Himmel
Musik
 
2009/2010 Das Leben ist zu lang
Musik
 
2008/2009 Die wilden Hühner und das Leben
Musik
 
2008 Joshua
Musik
 
2007/2008 Im Winter ein Jahr
Musik
 
2006/2007 Mein Führer - Die wirklich wahrste Wahrheit über Adolf Hitler
Musik
 
2005-2007 Liebesleben
Musik
 
2004/2005 Die weisse Massai
Musik
 
2004/2005 Alles auf Zucker!
Musik
 
2003/2004 Sommersturm
Musik
 
2002 Das fliegende Klassenzimmer
Musik
 
2001/2002 Väter
Musik
 
2001 Nirgendwo in Afrika
Musik
 
2000/2001 Heidi
Musik
 
1999/2000 Kalt ist der Abendhauch
Musik
 
1998/1999 Pünktchen und Anton
Musik
 
1998-2000 Undertaker's Paradise
Musik
 
1997/1998 Das Trio
Musik
 
1997/1998 Meschugge
Musik
 
1996/1997 Im Namen der Unschuld
Musik
 
1995/1996 Jenseits der Stille
Musik
 
1995/1996 Stille Nacht
Musik
 
1995/1996 Surprise!
Musik
 
1994 Keiner liebt mich
Musik
 
1991-1993 Anna annA
Musik
 
1991 I was on Mars
Musik
 
1988 RobbyKallePaul
Musik, Musik-Ausführung
 
1985/1986 Du mich auch
Musik, Solist