Olivier Guez

Olivier Guez

Drehbuch
*1974 Straßburg

Biografie

Olivier Guez, geboren 1974 in Straßburg, Frankreich, studierte von 1992 bis 1997 Internationale Beziehungen in Straßburg und London sowie parallel dazu Jura in Lille, Frankreich. 1998 legte er in Straßburg zudem eine Masterprüfung im Fach Europäische Politik und Verwaltung ab. Seither lebte Guez unter anderem in Brüssel, Berlin und Paris. Als Journalist und Autor war (und ist) er für zahlreiche internationale Zeitungen und Zeitschriften tätig, darunter die französischen Tageszeitungen Libération und La Tribune sowie die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Zu seinen Buchveröffentlichungen gehören das Sachbuch "Die Heimkehr der Unerwünschten. Eine Geschichte der Juden in Deutschland nach 1945" (2007; deutsch: 2011) und der Roman "Les révolutions de Jacques Koskas" (2014), über den tragikomischen Alltag eines französischen Juden zwischen Familie, Liebe, sexuellen Obsessionen und alltäglichen Neurosen.

Gemeinsam mit Lars Kraume schrieb Guez das Drehbuch zu dem Kinofilm "Der Staat gegen Fritz Bauer" (2015) über das Wirken des hessischen Generalstaatsanwalts, der gegen alle Widerstände einen entscheidenden Beitrag zum Zustandekommen der Frankfurter Auschwitzprozesse leistete. Für dieses Drehbuch wurden Guez und Kraume 2016 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. Außerdem erhielt "Der Staat gegen Fritz Bauer" beim Deutschen Filmpreis weitere fünf Auszeichnungen, darunter die Goldene Lola als Bester Film.

Filmografie

2014/2015 Der Staat gegen Fritz Bauer
Drehbuch
 

Übersicht

Nachrichten

Literatur

KOBV-Suche