Stephanie Stremler

Stephanie Stremler

Darstellerin, Musik
*30.03.1977 Aachen

Biografie

Stephanie Stremler, geboren am 30. März 1977 in Aachen, absolvierte von 1998 bis 2002 ein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" Berlin. Bereits während dieses Studiums wirkte sie erstmals in einem Kinofilm mit: Stremler war eine der Protagonistinnen in Andres Veiels hoch gelobtem und viel beachtetem Dokumentarfilm "Die Spielwütigen" (2004), für den er das Studium von vier Studenten der Ernst-Besuch-Schule begleitete.

Seit dem Abschluss ihrer Ausbildung stand Stremler in zahlreichen Theaterinszenierungen unter anderem am Kasseler Staatstheater, am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, dem Berliner Maxim Gorki Theater und dem Schauspiel Hannover auf der Bühne. 2004 wurde sie von der Fachzeitschrift "Theater heute" als "Beste Schauspielerin des Jahres" nominiert.

Neben ihrer Theaterarbeit wirkte Stremler vereinzelt in Kurzfilmen und, in kleinen Nebenrollen, in abendfüllenden Kinoproduktionen mit. Ihre erste Hauptrolle in einem Kinofilm spielte sie 2011 an der Seite von Susanne Lothar in Hanna Dooses "Staub auf unseren Herzen". Das Mutter-Tochter-Drama feierte beim Münchner Filmfest 2012 Premiere, wo Stremler eine Nominierung für den Förderpreis Neues Deutsches Kino als "Beste Schauspielerin" erhielt.

Filmografie

2015 Die Sommersprosse
Darsteller
 
2014 Melusine
Darsteller
 
2013/2014 Die Bücherdiebin
Darsteller
 
2011/2012 Staub auf unseren Herzen
Darsteller, Musik
 
2011 Geburtstagskind
Darsteller
 
2010/2011 Wer wenn nicht wir
Darsteller
 
2009 Die Liebe und Viktor
Darsteller
 
2008 In Zeiten des Booms
Darsteller
 
2006 Gut möglich, dass ich fliegen kann
Darsteller
 
1997-2004 Die Spielwütigen
Mitwirkung