Ulli Pfau

Ulli Pfau

Regie, Produzent
*1951 Albstadt-Ebingen

Biografie

Ulli Pfau, geboren 1951, begann nach Staatsexamen in Germanistik und Politologie 1978 seine Laufbahn in Stuttgart beim damaligen Süddeutschen Rundfunk (heute SWR) als Redaktions- und Regieassistent. Bald machte er sich einen Namen mit eigenen Reportagen und Dokumentationen sowie als Redakteur für Musiksendungen.

1995 wechselte Ulli Pfau zur Firma EuroArts Medien AG als Produzent internationaler Musikprogramme. 1999 machte er sich selbstständig mit der Firma filmvergnuegen. 2003 kam er zur EIKON Media in Berlin, wo er bis 2016 für non-fiktionale Programme verantwortlich war. Seit 2017 ist er freier Produzent für Dokumentarfilme und Musikformate.

In 40 Jahren beruflicher Tätigkeit wurden seine Arbeiten vielfach mit deutschen und internationalen Preisen ausgezeichnet. So erhielt seine Produktion "Das Herz von Jenin" den Deutschen Filmpreis 2010 als Bester Dokumentarfilm.

Ulli Pfau ist verheiratet und lebt in Berlin.

Filmografie

2015/2016 Der Luther-Code
Produzent
 
2012-2014 The Forecaster
Produzent
 
2012 Hafen der Hoffnung
Produzent
 
2009 Hunger
Produzent
 
2008 Das Herz von Jenin
Produzent
 
2007-2010 Piano Encounters - Begegnungen am Klavier
Produzent
 
2007 Das Reichsorchester
Produzent
 
2006 Play your own Thing - Eine Geschichte des Jazz in Europa
Produzent
 
2002-2004 Die Blutritter
Produzent
 
1996/1997 Blue Note - A Story of Modern Jazz
Produzent
 
1991 Elf Entwürfe für einen Geburtstagsgruß. Bob Dylan wird 50
Regie
 

Übersicht

Literatur

KOBV-Suche