Berlinale-Retrospektive 2012: Die rote Traumfabrik